Reisetipps

10 unglaubliche Dinge in Taiwan

Schon mal in Taiwan gewesen? NEIN? Dieses Land hat einfach so viel zu bieten und vielleicht wird das dein nächstes Reiseziel.
Hier sind 10 dinge die ich in Taiwan erlebt habe.

1.Die Stadt Taipei


Die Stadt bietet mit seinen ca. 2.684.567 Einwohnen genügend wunderschöne Museen, aber auch genügend verschiedene Religiöse Temple, die unbedingt mal besichtigt werden sollten. Ich war im Konfuziustempel und den Baoan Temple Garden, der sich im Norden befindet. Den Tempel erreicht ihr ganz schnell mit der roten *MRT, bis zur Station Yuanshan und dann ca. 5 min laufen. Ihr werdet auch in der Stadt verschiedene Anbete-Stellen finden, wo die Menschen kurz anhalten, beten und dann weiterlaufen. Das fand ich persönlich unglaublich, denn normal wie man es aus Deutschland kennt, nimmt man sich die Zeit und geht in die Kirche.

2.Der Maokong Berg

Die Maokong-Gondel erreicht ihr mit der braunen *MRT, bis zur die letzten Station Taipei Zoo, da die Gondel 50m weiter vom Zoo ist.
Der Berg Maokong hat mit seinen 300m, von dort hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt Taipei, aber natürlich nur, wenn das Wetter mitspielt. Eine einfache Fahrt hoch kostet ca. 120T$ (ca. 3,35€). Oben an der Spitze, wenn ihr euch links orientiert, kommt ihr an preislich akzeptablen Restaurants vorbei mit einem schönen Blick auf die Stadt und irgendwann an einen Tempel, der sich Tien En Temple nennt: solltet ihr nach diesem Tempel weiterlaufen kommt ihr an das Teemuseum (Taipei Tea Promotion Center) das sehr klein ist, aber reichlich an Informationen bietet. Dort kann man auch Tee probieren sowie kaufen, jedoch ist das echt ein bisschen teuer (da es sich hier um eine Tourismusgegend handelt) für ein kleinen Beutel 400T$ (ca. 11€), ich persönlich wurde bei diesem Tee sehr schwach, da mir der Geschmack so gut gefallen hat und habe mir den Beutel gekauft.
(Zuhause in Deutschland konnte ich mit dem Teebeutel 3 mal Tee kochen)

Teebeutel Suppe, mit Bacon und Pilzen

3.Streetfood und einheimisches 

Jeden Tag gab es für mich taiwanische Küche/chinesische Küche. Der Preis ist akzeptabel mit rund 1-2€ pro Gericht konnte ich sehr gut leben. Das Essen ist echt sehr kreativ zubereitet und sättigt. Keine Sorge, für die Menschen, die nicht Chinesisch sprechen, hier fand ich es gut, dass die meisten Menschen Englisch gesprochen oder direkt eine Liste ausgepackt haben, auf der feste Preise und Gerichte genau beschrieben wurden. Wobei ich sagen muss, Taichung war preislich vom Essen viel günstiger als die Hauptstadt Taipei.
(Die Preise variieren von Ort zu Ort)

4.Zoo

Meine Erwartungen für den Zoo in Taipei waren nicht sehr hoch, denn ich war in einigen Zoos
darunter in Paris,Heidelberg,Frankfurt,Izmir…
Preislich kann man nicht viel sagen, mit 60T$(1,70€) einer der günstigsten Zoos neben Izmir, die ich kenne; die Öffnungszeiten sind ganz ok: 9:00am-5:00pm; der Zoo ist einfach mit der braunen *MRT zu erreichen, die letzte Station Taipei Zoo.
Der Zoo hat mir von der Gestaltung und vom Angebot am besten gefallen, die Tiere haben große Gehege mit viel Auslauf und auch für mich selbst war der Park so groß; auch konnte so endlich mal mein 70-200GM Objektiv zum Einsatz kommen. Nehmt euch jedenfalls genug Zeit mit, denn ihr werdet ca. 4 Stunden brauchen, um den ganzen Zoo gesehen zu haben. Es gibt viele verschiedene Abteilungen, die zu bestimmten Tieren gehören. Über Getränke und Speisen braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, direkt am Anfang gibt es einen Mcdonalds sowie 7eleven. An verschiedenen Stellen kommen auch nochmals kleine Shops und Getränkeautomaten. Die Preise sind die gleichen wie auch draußen, nichts ist überteuert, wie man das aus Europa kennt. (*Daumen hoch*)

5.Houtong Cat Village

Wer einiges an Zeit, hat dem empfehle ich Richtung Keelung mit dem Zug zu fahren, genauer gesagt in den Vorort Houtong Cat Village. Der Zug fährt bei Mainstation M3 Taipei ab für eine einfache Fahrt zahlt man 120T$ (ca. 3€). Die Fahrt dauert 1 Stunde.
JA! Ihr habt richtig gelesen Cat Village, das Katzendorf, früher einmal war dieses Gebiet bekannt für seinen Bergbau, doch als die Arbeit mit der Kohle zurückging, so zog es auch die Menschen wieder weg von diesem Ort. Seit nicht so langer Zeit wurde aus diesem Dorf eine Touristenattraktion mit den ganzen Katzen. Als ich ankam, dachte ich, das Dorf besitzt nur 20 Häuser auf dem Hügel, und auf der anderen Seite befand sich die alte verbrannte Kohlenfirma und das Museum, ein paar Geschäfte mit Katzenleckerlis und ein paar Essensstände gab es auch, ich dachte anfangs, dass es sich um einen Irrtum handelt und ich falsch sei. Als ich mich nun trotzdem weiter auf den Weg zum Dorf machte, kamen mir schon einige Katzen entgegen, ok ich bin scheinbar doch richtig, mit voller Motivation hat dann das Katzensuchspiel begonnen auf den Bäumen, hinter den Steinen, in Gärten, auf Stühlen, Tischen oder in kleinen Katzenkörben, überall befanden sie sich, Ich konnte am Ende ca. 20 Katzen sehen. Es war ja auch kein ideales Wetter (5°C) und dann noch dazu Regen, trotzdem war es sehr interessant, lustig und das machte sehr viel Spaß. Vor allem trifft man dort sehr nette Menschen aus verschiedenen Kulturen, wie Japan. Die Katzen sind leicht mit Leckerlis anzulocken, um näher an sie zu kommen, um sie zu streicheln; ohne Leckerlis habt ihr keine Chance.
Ob Touristmus hin oder her, das gehört auf alle Fälle in die To-do-liste.
(P.s: alle Katzen waren sauber! Die haben auch alle Halsbänder, somit gehören sie verschiedenen Besitzern, solltet ihr im Dorf rechts runter laufen, Richtung schwarzes Haus, findet ihr dort den Nachwuchs drin, der sehr neugierig ist).

6.West City Taichung (Sehenswürdigkeiten)

Um schnell mit dem Zug von Taipei nach Taichung zu kommen, empfehle ich den High-speed-Train, Der innerhalb einer Stunde und 300km/h in Taichung ankommt. Eine einfache Fahrt kostet 700T$
(ca.19,60€), wenn euch das zu teuer ist, könnt ihr den Nahverkehrszug nehmen, der immer Zwischenstopps einlegt für ca. 375T$ (ca.10,50€). Es wird in Taichung weniger Englisch gesprochen als in der Hauptstadt, des Weiteren gibt es keine Metro, nur Busse und das aber reichlich, auch sind die Pläne komplett auf Chinesisch geschrieben, doch das sollte kein Problem darstellen mit Google Maps! so wisst ihr immer, welchen Bus ihr nehmen müsst, um an euer Ziel zu kommen. Was ich richtig schräg fand, man sah kaum einen Bürgersteig, es gibt Gebiete, da laufen die Leute einfach auf der Straße. Der Caowu Square bietet einen Englischen Teestand an, mit Englischem Bus zum Reinsetzen. Solltet ihr dem Park folgen, kommt ihr an die Arthas Statue von World of Warcraft. (Kein Witz!) Zusätzlich bietet Taichung eine Anime-wall-Art an, welche meine Kindheit erweckt hat.
Taipei und auch Taichung bieten einen Nightmarket an, wobei ich den in Taichung mehr empfehlen würde, denn die Preise sind nicht in die Höhe getrieben, der Nightmarket ist auch viel berühmter und größer als alle anderen. Ihr bekommt auf diesen Nachtmärkten alles an Essen sowie Schmuck, Kleidung, Jahrmarkt spiele, Spielzeuge und vieles mehr.

!! (Bilder zu den Nightmarket in Taichung) !!

7.Der berühmte Sun Moon Lake

Solltet ihr die Chance haben, an den Sun Moon Lake zu kommen, dann ist das ein Muss! Nachdem ich jeden Tag Stadt und Menschen um mich herum hatte, habe ich mich wie an einem anderen Ort gefühlt. (In diesem Moment stand für mich die Zeit still) Der See und die Natur sind unbeschreiblich schön, ruhig und alles ist so sauber, die Luft war ganz anders, man konnte entspannen und die Umgebung auf sich wirken lassen; da kann ich Menschen sehr gut verstehen, die mal am Wochenende aus der Stadt ins Dorf fahren. Übrigens könnt ihr auch am See ins Café, um euch hinsetzen und etwas zu essen oder trinken.
(Ansonsten ist ein kleines Museum beim Lalu Hotel, das definitiv mal besichtigt werden sollte, dies erzählt die Geschichte über den See und einiges mehr…)

8.Lover Bridge mit dem Boot

Die Liebesbrücke in Nord Taipei erreicht ihr, wenn ihr mit der roten *MRT bis zur letzten Station Tamsui fährt und dann müsst ihr ca. 10 min laufen zur Tamsui Ferryboat Wharf, dort nehmt man das Boot A, man kann nur mit der EasyCard zahlen, eine einfache Fahrt ca. 60T$ (ca. 1.70€) und man steigt direkt an der Liebesbrücke aus. Ihr könnt aber auch einfach den Bus 26 nehmen nach der MRT und der hält dann direkt am Parkplatz bei der Liebesbrücke.
Ich kann die Brücke kurz vor dem Sonnenuntergang sehr empfehlen, wenn ihr eure Geliebte mal überraschen wollt im Urlaub. (*hihi*)

9.Familiy Lin Residenz and Garden

Nehmt die blaue *MRT bis zur Fuzhong station, dann lauft ihr ca. 10 min Rrichtung Westen, der Eintritt kostet 80T$ (ca.2,30€).
Unzweifelhaft kann ich sagen Sucht die Familie Lin Residenz und Garten auf, dies bietet euch auch ein Rückblick ins 19 Jahrhundert. Die Architektur und Gärten sind ein Phänomen, was damals alles möglich war.

10.Noch mehr Katzen oder Tiere?

Probiert doch mal ein Tiercafé aus, das vielleicht in eurer Nähe ist; diese sind in Asien überall verteilt, auch in Taipei oder Taichung gibt es diese. Es ist ein Café, indem Tiere mit drin sind, man kann sie streicheln und auch mal in den Arm nehmen und dabei gemütlich Kaffee oder Gerichte genießen.
Das war für mich auch sehr aufregend, denn so etwas ist in Deutschland unvorstellbar, ich war im Taipei Found Cat, man durfte dort die Katzen streicheln, aber nicht hochheben und bevor man in den Laden ging, sollte/konnte man sich die Hände desinfizieren.
(Jedes Café hat seine eigenen Regeln, also fragt vorher am besten nach.)

*(MRT = ist die Metro in Taipei) solltet ihr manche Menschen nach Metro fragen, würden die euch nicht verstehen was ihr meint, bitte immer nach MRT fragen.

Kurze Tipps in Taiwan

+ Ihr braucht kein Visum (für Touristen bekommt ihr 90Tage Visum freien Eintritt in das Land)
+ Solltet ihr ein stop haben in China, auch dort bekommt ihr 72 Stunden Aufenthalt ohne Visum.

+solltet ihr am Flughafen in die Stadt mit der MRT fahren, kauft euch bei jedem Beliebigen kleinen Supermarkt (7eleven/FamilyMart/HiLife oder Okmart) eine Taiwan EasyCard, die rund 100T$ (ca. 2,80€) kostet. Dies funktioniert wie eine Prepaidkarte, die ihr im ganzen Land benutzten könnt. (Für Busse oder Bootsfahrten wird dies immer benötigt, es wird nicht mit Bargeld gezahlt) Eine Einfache fahrt vom Flughafen in die Stadt, bis zur station M3 170T$ (ca.4,75€)

+ Bevor ich losgehe checke ich immer die Bus oder Metro Verbindungen mit Google Maps. (welche Metro, welche Haltestelle, aber auch beim verpassen einer Bahn, schaue ich nach Alternativ routen)

+ Studentenausweise aus dem Ausland haben nur an dem Tower 101 ca. 60T$ (ca. 1,70€) Ersparnis gebracht, an anderen Stellen vergebens. Es wird nicht anerkannt.

+ Solltet ihr nur in Taipei bleiben wollen, kauft euch unten in der Station einen Funpass, also Tagesticket, damit ihr so viel wie ihr wollt für 1,2,3 oder 5 Tage rumfahren könnt.

-Funpass Bus und Metro  +2Daypass für Metro und Bus 310T$ (ca.8,60€)
-Funpass nur Metro +2Daypass für nur Metro 280T$ (ca.7,80€)
-Easy Card 100T$ (ca. 2,80€)

+Geldabheben, das hatte ich sofort an dem nächsten Geldautomat gemacht mit kaum gebühren, soweit ich mich erinnere (1€), solltet ihr Bargeld wechseln in einer Bank, nehmt bitte euren Reisepass mit, denn dieser wird benötigt, dazu kommen auch noch Gebühren, die bei jeder Bank variieren. Bei meiner Bank, bei der ich nachfragte, waren es 100T$ (ca. 2,80€).

+In diesem Land gibt es auch Uber, für alle Uber kenner aus den USA.

+Solltet ihr am Straßenrand laufen, der keinen Bürgersteig hat, aber eine rote Markierung, haltet Ausschau nach diesem Zeichen人 = dies bedeutet Mensch/Leute also dient als Bürgersteig.

+Was mich der Urlaub gekostet hat: 9Tage Nord und West Taiwan ca. 250€ (nur im Land zu sein ohne Flug und Hotel)
Ihr müsst pro Person mit 250-300€ rechnen für 9 Tage.

+Ich kann euch sagen der Unterschied zwischen China und Taiwan ist groß. Leute von Europa oder Amerika kann ich für den ersten Trip mehr Taiwan empfehlen, die Menschen sprechen Englisch oder auch beim Essen gibt es immer Englisch Listen. (Dies ist in China nicht der Fall, die Menschen dort sprechen kein Englisch! oder haben keine übersetzte Listen in Restaurants o. ähnlichem)

Vielleicht wird das euer nächstes Reiseziel
Ich hoffe, der Artikel hat euch sehr gefallen, sollten noch Fragen offen sein, könnt ihr mir gerne hier im Blog schreiben, ich würde mich echt über Feedback und Kommentare freuen, gerne dürft ihr den Artikel auch teilen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.